Klopf dich frei mit EFT*

"Emotional Freedom Techqniques" bedeutet "Technik der Emotionalen Freiheit".

 

EMOTIONS ARE THE KEY

 

Emotionen sind die Basis für unser Sein. Durch Emotionen drücken wir uns aus, Emotionen bilden das Fundament in zwischenmenschlichen Beziehungen. Gedanken und die entsprechende Emotionen dazu sind es, die uns und unser Energie- und Immunsystem in jedem moment beeinflussen.

 

Unverarbeitete Emotionen in Form von seelischen oder körperlichen Verletzungen, die im Meridiansystem und im Unterbewusstsein gespeichert sind, können uns blockieren, sabotieren und uns davon abhalten, in unsere Kraft zu kommen. Sie können uns psychisch wie physisch krank machen.

 
Die EFT*-Klopfakupressur ist eine bekannte Therapieform aus der energetischen Psychologie/

Psychotherapie. Die körperorientierte Energietherapie bringt durch die Arbeit mit den Meridianen und in Verbindung mit dem Atem tiefgreifende und spürbare Heilungsprozesse hervor. Was die Arbeit so wirkungsvoll macht, ist, dass sie das gesamte Energiessystem des Menschen anspricht.

 

EFT* basiert auf der Akupunktur- und Meridianlehre aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Das „Beklopfen“ bzw. die Stimulation bestimmter Meridianpunkte (Akupunkturpunkte), während man Stress/Ärger/Angst oder andere unangenehme Gefühle/Gedanken beklopft geht mit einer sofort spürbaren mentalen, emotionalen und körperlichen Entspannung einher. Eine fühlbare, nachhaltige Stressreduktion, Harmonisierung und Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens wird oftmals unmittelbar nach der ersten Anwendung erreicht.


Ein wichtiger Aspekt: Das Beklopfen einer Emotion, einer Situation, die oftmals mit Widerständen besetzt ist oder die wir ablehnen, bringt uns in die Akzeptanz dessen, was einen Raum für Veränderung oder eine heilende Bewegung überhaupt erst möglich macht. Unsere inneren Schranken werden gelockert und wir bekommen Zugang zu heilsamen Informationen aus dem Unterbewusstsein.

 

Die energetische Psychologie ist reich an Methodenvielfalt und arbeitet auf einer tiefen Ursachen-ebene, wo einschneidende und belastende Erfahrungen und die damit verbundenen Emotionen leichter aus dem System gelöst und abgekoppelt werden können. Traumatische Erfahrungen können bearbeitet werden, ohne dass es zu Retraumatisierungen kommt. Die Technik kann bei allen persönlichen Themen eingesetzt werden.

 

Im Frühjahr des Jahres 2012 ist EFT* als "evidenzbasierte Methode" von der APA (American Psychological Associtation) als wissenschaftlich fundierte Methode anerkannt worden.


*) EFT = Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig