Liebe im Kopf – Mitgefühl im Herzen

 

Ein Kurs in Wundern und Lieben

 

Hast du gewusst, dass Liebe nicht nur im Herzen beginnt sondern auch im Kopf?

Hast du gewusst, dass bestimmte gewohnte Denkmuster, zwanghafte Denkspiralen und die fordernde Stimme im Kopf des inneren Kritikers oder destruktive Gefühle wie Selbstverurteilung, Scham, Selbstkritik, Selbstzweifel usw. die Auswirkungen von Traumafolgestörungen sind?

 

Wenn ein Kind das Licht der Welt erblickt, ist es in seiner Nacktheit pure Unschuld und Reinheit. Jeder Mensch und jedes Lebewesen hat den tiefsten inneren Drang danach, geliebt zu werden und glücklich zu sein. Werden menschliche Grundbedürfnisse in ihren Grundfesten erschüttert, hallen oft Verunsicherung, Angst, ständige Alarmbereitschaft, wenig Zugang zum Körper, zu den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen, lange bis ins Erwachsenendasein nach. Der Verlust der Liebe bedeutet ein Verlust der inneren Heimat und somit häufig Leere und Einsamkeit. Das innere Dilemma wird von einer nagenden Stimme untersetzt, die sich nach Liebe sehnt und sie in Substituten findet und die Ausbildung von Schutz- und Fluchtmuskeln als einzige Lösung, um den Schmerz auszuhalten. Jede noch so kleine Erschütterung oder unvorhersehbare Wandlung, wird gefühlt zu einem inneren Erdbeben und das Leben und das eigene Selbst oft als unaushaltbar empfunden, was viele Lebensbereiche und innere Kämpfe davon berührt. Der innere Zensor von dem was darf, geht oder nicht darf scheint übermächtig zu sein. Die kleinen und großen Schatten, Drachen und Dämonen sind lange zeit treue Begleiter, wenn wir ihnen und unseren Erinnerungen nicht den gebühreden Platz zuweisen.

 

Dennoch sind all diese Entwicklungen ein großer Teil des menschlichen Reifeprozesses und das Durchlaufen von schmerzhaften Verlusten oder Erfahrungen der fruchtbare Boden für das persönliche Erwachen einer Seele.

 

Wo auch immer du gerade stehen magst in deiner Liebe zu dir selbst, oder welches Päckchen du viellecht noch mit dir trägst: in diesem Kurs, der erst einmal über 4 Wochen geht, möchte ich dich einladen, eine neue Sichtweise, Haltung und Meditationspraxis zu erlernen, die es dir erlaubt, deine Herzensgüte zu entwickeln und mitfühlend zu leben. Zuerst mit dir selbst und dann im Bezug zu anderen. Ich möchte dich einladen, dem Schmerz oder schwierigen Gefühlen nicht auszuweichen, sondern alle Anteile in dir liebevoll zu umsorgen. Alles was ich nicht will, bleibt mir erhalten und zeigt sich immer wieder. Wir verlieren häufig viel Energie, wenn wir gegen etwas oder eine Erfahrung kämpfen oder versuchen Gefühle wegzudrücken oder zu verbergen. Es richtet sich am Ende immer gegen uns selbst und führt häufig zu Überreaktionen, Ärger, Wut, Schuldgefühlen, unachtsamen Handlungen oder schlichtweg Depressionen und Angstreaktionen.

 

Tatsächlich ist die radikale Akzeptanz und Herzensgüte ein emotionaler wie spiritueller Booster für deine Heilung und Transformation. Wir haben viel mehr Wahlmöglichkeiten, als wir oft glauben und gerade dann, wenn wir manchmal in bestimmten Gefühlen "feststecken".

 

Kurz gesagt: wenn du achtsamer und freundlicher mit dir umgehen willst, dein Herzle mehr für dich öffnen möchtest und den nagenden Kritiker im Kopf besänftigen und mit ihm und dir Frieden schließen möchtest dann bist du hier richtig. Dass sich dann vieles wie von selbst in deinem Leben gut einstellen wird, wenn die Selbstliebe und die Selbstachtung im Vordergrund steht, versteht sich von selbst. Liebe nährt, heilt und lässt wachsen. So auch dich.

 

Wir starten am Donnerstag, den 20.09 mit einem Schnupperabend.

An den Folgeabenden kannst du dazukommen oder du buchst den Kompakt-Kurs in dem bewussten Commitment und dem Wunsch, dich darin zu üben, deine Beziehung zu dir und anderen liebevoller und echter zu gestalten. Inhalte werden an den Abenden verschieden sein, aber allen gemeinsam ist das Klima von emotionaler Wärme, Wertschätzung, Reflexion, Humor und Anerkennung. Männer sind übrigens auch herzlich eingeladen.

 

Hier ein Überblick über die Inhalte:

  • Praxis der Metta Meditation – achtsames Selbstmitgefühl und verschiedene Übungen, die deine wohlwollende Haltung und Akzeptanz fördern und die du auch in den Alltag mitnehmen und anwenden kannst
  • Aspekte aus dem Kurs in Wundern und die spirituelle Einsicht
  • Systemische Übungen und Dialoge in Einzel- und Partnerarbeit
  • deine Wahrehmungskanäle (was nehme ich wie wahr und was ist wahr für mich in der subjektiven Erfahrung) neu justieren im Sinne von Selbstliebe und Selbstmitgefühl
  • deine Grundannahmen über dich und die Welt neu formulieren
  • Bewusstmachen von verschiedenen Trauma-Einflüssen/toxischem Stress und ihre nachhaltigen Auswirkungen auf Körper, Geist und Psyche
  • Essenz deines Seins berühren und Verbundenheit mit deiner höheren Weisheit nähren
  • Deine Selbstliebe und Fürsorgemuskeln stärken und deinen Entspannungs-Mood aktivieren
  • und natürlich gemeinsam eine gute Zeit verbringen

 

 

Ort: Praxis für ganzheitliche Psychotherapie

Schliemannstr. 41 / 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Klingeln bei: Praxis für Körper und Seele

Zeit: Jeden Donnerstag, von 19.15 - 20.45 Uhr

Start: 20.09.18

Beitrag, Schnupperabend: 20 Euro

Beitrag, 4 Folgeabende am 27.09 / 4.10. / 11.10 / 18.10: jeweils 25 Euro

Kompaktkurs, 4 Abende: 90 Euro gesamt.

 

Matten, Meditationskissen und Decken sind vorhanden. Kekse, Wasser und Tee wird da sein.

 

Ich würde dich bitten, etwas zum Schreiben mitzubringen und dir möglichst bequeme Kleider anzuziehen oder mitzubringen.

 

Ich bitte um eine verbindliche Anmeldung per Mail.

Wenn du den Kompaktkurs buchen möchtest, bitte ich um eine Vorabüberweisung.

 

Wenn du noch Fragen, dann nur zu: welcome@seigutzudirselbst.de
Ich freue mich riesig, dich willkommen zu heißen.

 

"Das achtsame Selbstmitgefühl überwindet das alte Muster des Egos, Liebe abzuwehren, genau dann wenn du es am meisten brauchst."